FANDOM


Mijo ist die zweite Folge der ersten Staffel von Better Call Saul.

SynopsisBearbeiten

Saul Goodman trifft auf den Drogenboss Tuco Salamanca und kann sich und die Skatebordfahrer mit rhethorischen Kniffen gerade so vor Salamaca retten. Mit neuem Elan arbeitet er sich langsam als Pflichtverteidiger voran, doch die jüngsten Ereignissen kann er nicht vergessen. Tucos Gehilfe Nacho sucht Saul in seinem Büro auf und schlägt ihm einen lukrativen aber kriminellen Deal vor.

HandlungBearbeiten

Die ältere Mexikanerin führt die beiden Skateboardfahrer in ihr Haus und führt die beiden aufgelöst zu Tuco Salamanca, welcher sich als ihr Enkel herausstellt. Sie schildert im nervös, dass sie scheinbar einen Unfall gebaut und dabei einen der Jungen überfahren habe und hat große Angst Ärger mit der Polizei zu bekommen. Die Jungen schüren diese Angst, indem sie immer wieder betonen, dass sie Fahrerflucht begangen habe und die sie ohne Weiteres die Polizei einschalten, wenn man ihnen kein Schmerzensgeld gebe. Zudem beleidigen sie die alte Frau mehrfach und vergreifen sich in ihrem Eifer deutlich im Ton. Tuco hört sich das Geschrei vorerst an, beruhigt seine Großmutter und schickt diese dann die Treppe hoch in ihr Zimmer, eine Telenovela schauen. Als sie die Tür hinter sich geschlossen hat, nimmt er ihre Gehilfe und schlägt diese beiden Jungen ins Gesicht, sodass diese zu Boden gehen und schlägt daraufhin noch einmal nach.

Tuco Boden 01x02.jpg

Tuco schrubbt die "Salsa" aus dem Boden

Folgend versucht Tuco, die entstandenen Blutflecken aus dem Teppich zu wischen und müht sich dabei sichtlich ab. Seine Großmutter erscheint an der Treppe und mahnt ihn, Mineralwasser zum reinigen zu nehmen, als Tuco ihr erklärt, dass er versehentlich Salsa verschüttet habe.

Die nächste Szene knüpft direkt an der Endszene der ersten Folge an: Aus der Sicht von Tuco sieht man, wie Saul Goodman an der Tür klingelt und dann an die Fenster tritt und abermals klopft. Tuco öffnet daraufhin die Tür und Saul wird von unter vorgehaltener Waffe in das Haus gezerrt. Saul schildert Tuco den Vorfall, den geplanten Betrug und erklärt, dass Tucos Großmutter nie Opfer des Betruges werden sollte. Tuco ist bereit ihm zu glauben und führt Saul in die Garage, wo die beiden Jungen gefesselt und deutlich mitgenommen auf dem Boden liegen. Doch sobald Saul ihnen die Knebel entfernt, schreien diese, dass Saul der Schuldige ist und Tuco zweifelt erneut und wird wütend.

Saul Tuco 01x02.jpg

Tuco und seine Gefolgschaft haben Saul und die Zwillinge in die Wüste geschleppt

Daraufhin werden Saul und die Zwillinge von Tuco, Nacho Varga und zwei Gehilfen in die Wüste gefahren und ruppig zu Boden gestoßen. Tuco ist fest davon überzeugt, dass Saul zum FBI gehört oder ein "Bulle" ist und erst Nacho kann die Situation etwas beruhigen, bis Saul geglaubt wird, dass er ein Anwalt ist. Als Saul "außer Gefahr" ist und nach Hause gehen darf, schreitet dieser aber erneut ein und will die Zwillinge vor dem sicheren Tod retten. Er redet Tuco sensibel zu, appelliert an seinen Gerechtigkeitssinn, führt das biblische Gleichnis von dem Motiv "Auge um Auge, Zahn um Zahn" vor Augen und kann erreichen, dass den Jungen lediglich jeweils ein Bein gebrochen wird. Er fährt die Jungen nach Hause und kümmert sich um ihre Krankenhausrechnung.

Saul betrunken 02x1.jpg

Saul stark betrunken bei seinem Bruder Chuck

Saul versucht das Erlebte zu vergessen und verbringt den Abend, zu Beginn gut gelaunt, mit einer aufreizenden Blondine in einer Bar. Doch die Ereignisse des Tages lassen ihn nicht los und er kann den brutalen Akt der Beinbrüche nicht vergessen. In der nächsten Szene sieht man, wie Saul stark betrunken bei seinem Bruder Chuck ins Haus torkelt, gerade so die Hose ausziehen kann um dann auf die Couch zu fallen und einzuschlafen. Auf die Frage, ob er sich geerdet habe, kann er nicht mehr antworten, weshalb Chuck misstrauisch wird und erschrocken feststellt, dass Saul sein Handy noch in der Hosentasche hat. Unter Schmerzen wirft er das Handy auf den Rasen hinter dem Haus. Am nächsten Tag unterhalten sich die beiden Brüder und Chuck ist deutlich besorgt über die Krankenhausrechnung, die er in Sauls Tasche gefunden hatte. Doch Saul kann ihm versichern, dass er nicht mehr als "Slipping Jimmy" Menschen um Schmerzengeld betrügt (so wie es auch die Zwillinge gemacht haben) und kann seinen Bruder beruhigen.

Datei:Saul Motiviaion 02x1.jpg

Saul startet voller Elan weiter als Pflichtverteidiger im Gericht und trifft dabei auf die verrücktesten Charaktere. Am Ende des Tages sitzt er in seinem Büro und hat es sich gerade auf seinem Ausklappbett mit einem Glas Hochprozentigem bequem gemacht, als unerwartet eine Frau aus dem Nagelstudio bei ihm anklopft und ihm mitteilt, dass er einen Termin mit einem Klienten habe, der gerne eintreten würde. Saul weiß nicht, wer da auf ihn wartet und richtet hektisch das Büro wieder her.

Saul Büro 01x02.jpg

Saul in seinem Büro

Als dann Nacho den Raum betritt, ist Saul sichtlich verwundert, bittet ihn aber, sich zu setzen. Nacho wird recht schnell konkret und bietet Saul an, gemeinsame Sache mit ihm zu machen: Saul hat die Kontakte und Informationen über Betsy und Craig Kettleman und Nacho will dieses Wissen ausnutzen, die Kettlemans zusammen mit Sauls Hilfe auszurauben und bietet ihm 10% der Summe an. Nacho handelt dabei scheinbar auf eigene Faust und ohne Tuco Salamanca involviert zu haben. Saul verneint vehement, aber Nacho besteht darauf, dass Saul bei späterem Interesse auf ihn zukommen soll. Er droht ihm aber auch klar, dass er ihn umbringt, solle Saul ihn verraten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki